Mauerscheiben

Fugen

Mauerscheiben werden mit einer Fugenbreite von 5 - 10 mm versetzt. Die Fugen können Spannungen infolge Temperaturschwankungen vermeiden und Maßtoleranzen ausgleichen. Gleichzeitig beugen sie Beschädigungen beim Einbau vor.

Die Abdichtung der Fugen vor ausfließendem Hinterfüllmaterial kann mit 10 bis 15 cm breiten Bitumenbahnen erfolgen, die vor dem Verfüllen rückseitig aufgeklebt werden. Sind höhere Anforderungen an die Abdichtung zu erfüllen, enthält die DIN 18337 Hinweise zur Abdichtung gegen nicht drückendes Wasser.