Grossformate

Bild zum Thema Verlegung

Verlegung

Großformate werden an den Fugen höhengleich, fluchtgerecht und unter Einhaltung der Fugenbreite von 8 mm vollflächig auf der Bettung verlegt. Die Verlegung erfolgt vorzugsweise von der freien Fläche »vor Kopf« mit einem Vakuum-Verlegegerät. Die Großformate sind parallel zur Bettung abzulegen. Die Bettung darf in keinem fall begangen oder befahren werden.

Der gerade Verlauf der Fugenachsen muss mittels Hilfsschnüren ständig kontrolliert werden, hierzu ist ein lokales Koordinatensystem sehr hilfreich. Des Weiteren haben sich Fugenlehren in der Praxis bewährt.

Beim Anschluss von Elementen an z. B. schräg verlaufende Kanten oder Rundungen sind fallweise Pass-Elemente erforderlich. Diese werden vorzugsweise im Nass-Schnitt-Verfahren hergestellt. Rundungen können mit Wasserstrahltechnik angepast werden.